Symphonien
icon   SYMPHONIE NR.36 IN ES-DUR   info

info zurück zur Übersicht  

Kompositionsdatum: 1761 bis Frühjahr 1762· Besetzung: 2 Ob Fg 2 Hr – Vl. rinc. Str · Dauer: 21’ · Nach Entstehungszeit: 21. Symphonie
Hob.I:36 Symphonie in Es-Dur
Wie bei der Nr. 14 gibt es auch bei dieser Symphonie viele Hinweise darauf, dass sie in den ersten Jahren Haydns am Esterházy-Hof komponiert wurde. Ihr Eröffnungssatz gleicht dem der Nr. 17 nicht nur durch die "Neutralität" von sinfonischem Stil, Tempo und Taktmaß, sondern auch dadurch, dass er eine ähnlich lange zweiteilige Durchführung mit "falscher Rückmodulation" besitzt (dabei ist die Durchführung nicht so lang und der Scherz weniger offensichtlich als bei Nr. 17). Das Adagio ist einer der erstaunlichsten langsamen Sätzen Haydns. Wie oben ausgeführt, kommt darin ein Soloduett für Violine und Cello vor. Diese Musik im konzertierenden Stil wird jedoch durch eine energische, punktierte, quasi rezitativische Geste der Streicher im Orchester eingeführt. Erst später im Satz erweist sich diese Geste als wichtiges thematisches Element, das die Solisten häufig auf eine Weise unterbricht, die nicht allein "rhetorisch" ist, sondern integraler Bestandteil der Sonatensatzstruktur.
Im Menuett tritt eine launige punktierte Figur vor, die in der Durchführung zugespitzt wird; vor der Esterházy-Zeit kam so etwas kaum einmal vor. Das Trio in der Dominante ist bemerkenswert: Es wechselt nicht nur plötzlich vom recht konventionellen Stil der ersten vier Takte zu gewundener, beinahe gespenstisch karger, chromatischer Stimmführung über. Darüber hinaus verankert es diesen geschickten Entwicklungsgang auch in der tonalen Struktur, indem es in die Moll-mediante, eine Kadenz nach d-Moll, als einmalige harmonische "Widerspiegelung" einer ästhetischen Komponente einführt. Die zweite Hälfte ist nicht weniger bemerkenswert. Das Finale im 2/4-Takt bringt die obligatorische atemlose gute Laune zum Ausdruck und weist zu Beginn der zweiten Themengruppe eine verblüffende piano vorgetragene Tremologeste auf.
©James Webster

X
I. Vivace
II. Adagio
III. Menuetto e Trio
IV. Allegro - Presto
Sie hören Adam Fischer
Interpreten wählen:   Antal Dorati info   Adam Fischer info   Christopher Hogwood info


Joseph Haydn
The Symphonies

Philharmonia Hungarica
Antal Dorati


33 CDs, aufgenommen 1970 bis 1974, herausgegeben 1996 Decca (Universal)

im iTunes music store kaufen
bei Amazon.de kaufen


Haydn
Symphonies complete

Austro-Hungarian Haydn Orchestra
Adam Fischer

33 CDs, aufgenommen 1987 bis 2001, herausgegeben 1996
Brilliant Classics

bei Amazon.de kaufen


Haydn
Symphonies

Academy of Ancient Music
Christopher Hogwood

10 doppel- und triple-CDs
aufgenommen und herausgegeben 1990 bis 2000
Decca (Universal)

im iTunes music store kaufen
X