Symphonien
icon   SYMPHONIE NR.41 IN C-DUR   info

info zurück zur Übersicht  

Kompositionsdatum: 1768· Besetzung: Fl 2 Ob Fg 2 Hr – Str · Dauer: 26’ · Nach Entstehungszeit: 47. Symphonie
Hob.I:41 Symphonie in C-Dur
Im Gegensatz zur Nr. 3 8 (in der gleichen Tonart) verzichtet dieses Werk auf alle Bühnenwirksamkeit zugunsten eines fest umrissenen sinfonischen Stils. Das einleitende Allegro con spirito im 3/4-Takt wechselt von Cantabile-Phrasen, die durch kurze, isolierte Forte-Ansätze initiiert werden, zu einer erhabenen Überleitung; die zweite Themengruppe erinnert mit ihrem eiligen, tremolierenden, rhythmisch instabilen Charakter an die der Nr. 35. Die Durchführung ist eine der ersten von Haydn, die sich der ästhetischen Pointe einer "unmittelbaren Reprise" bedient (einer Darbietung des Hauptthemas in der Tonika zu Anfang der Durchführung, noch ehe das eigentliche Geschehen seinen Lauf nimmt); es handelt sich dabei um einen Vorläufer der sogenannten "Scheinreprise". Der Satz endet mit einer kurzen, steigernden Codetta – ein weiteres Beispiel für Haydns wachsende Tendenz während dieser Jahre, die übliche Symmetrie der sonatenähnlichen Formen zu erweitern. Das feine, raffiniert expressive Andante enthält ein kunstvolles Flötensolo, das in seinem Verlauf weitgehend von den übrigen Bläsern unterstützt wird (auch die erste Oboe hat echtes melodisches Format); dies ist einer von Haydns ersten langsamen Sätzen, in dem Hörner vorkommen und die Violinen gedämpft werden (auch letzteres wurde schon bald allgemein üblich). Das Menuett greift auf einen bewusst galanten, akzentuierten Stil zurück, mit (wiederum) paarweise geführten Oboen und Hörnern im Trio. Das Finale ist ein gewinnendes Perpetuum mobile, das auf einem Gigue-Motiv beruht (im 2/4-Takt, jedoch mit unablässigen Triolen, als stünde es im 6/8-Takt), mit einer rhythmisch komplizierten zweiten Phrase und gelegentlichem Ansatz zu Kontrapunkt; wie der erste Satz, schließt es mit einer angefügten Fortissimo-Codetta, die in der Exposition nicht zu hören war.
©James Webster
X
I. Allegro con spirito
II. Un poco andante
III. Menuet e Trio
IV. Finale, Presto
Sie hören Adam Fischer
Interpreten wählen:   Antal Dorati info   Adam Fischer info   Christopher Hogwood info


Joseph Haydn
The Symphonies

Philharmonia Hungarica
Antal Dorati


33 CDs, aufgenommen 1970 bis 1974, herausgegeben 1996 Decca (Universal)

im iTunes music store kaufen
bei Amazon.de kaufen


Haydn
Symphonies complete

Austro-Hungarian Haydn Orchestra
Adam Fischer

33 CDs, aufgenommen 1987 bis 2001, herausgegeben 1996
Brilliant Classics

bei Amazon.de kaufen


Haydn
Symphonies

Academy of Ancient Music
Christopher Hogwood

10 doppel- und triple-CDs
aufgenommen und herausgegeben 1990 bis 2000
Decca (Universal)

im iTunes music store kaufen
X