Konzertreihe Haydn 100&7
Das Konzertereignis im Haydn-Jahr 2009

Joseph Haydn hinterließ uns 107 vollständig erhaltene Symphonien. 107 Werke, wo jedes einzelne dazu beigetragen hat, die Werkgattung der Symphonie zu formen und zu festigen. Nicht umsonst wird Joseph Haydn als "Vater der Symphonie" bezeichnet. 41 Konzerte sind im Haydn-Jahr 2009 dafür vorgesehen, alle Symphonien mit hochkarätigen Orchestern zur Aufführung zu bringen. Es handelt sich dabei gewissermaßen um ein Jahrhundertvorhaben: Ein Haydn-Projekt von so gewaltigen Ausmaßen gab es noch nie!

Die Daten dieses Konzertprojektes der Haydn Festspiele Eisenstadt sind beeindruckend: 107 Werke, 414 Einzel-Sätze, über 44 Stunden Musik! Diese unglaubliche Anzahl macht das Projekt "Haydn 100&7" ebenso faszinierend wie unheimlich, macht es zur einmaligen Herausforderung: programmatisch, musikalisch wie auch organisatorisch. 41 Konzerte werden benötigt, um dieses ungeheure symphonische Schaffen umzusetzen.

Aufgeführt werden alle Konzerte im historischen Haydnsaal im Eisenstädter Schloss Esterházy. Dieser, für seine hervorragende Akustik berühmte Konzertsaal, diente Joseph Haydn mehr als 40 Jahre lang als Wirkungsstätte. Die besten internationalen Haydninterpreten werden darin im Haydn-Jahr 2009 diese 100&7 Meisterwerke zum Erklingen bringen.
Ich lade Sie ein, das eine oder andere Konzert mit uns gemeinsam zu erleben.

Dr. Walter Reicher, Intendant
Haydn Festspiele/Haydn2009

www.haydnfestival.at